In Kooperation mit
Mobiles Internet im Netz o2
Original-Tarife von o2: Jetzt Sonderpreise sichern!

Guter Preis für Einsteiger!

  • LTE Tarif mit 1 GB Volumen
  • Aktionsrabatte für LTE Internet
  • Online bestellen = weniger zahlen

LTE-Netz von o2 in Netztests 2017, 2016, 2015, 2014, 2013, 2012, 2011

  • Netztests 2016/2017:
    Große Verbesserungen
  • Computerbild
    Test 2015/2016:
    Größter Sprung beim
    Netzausbau
  • Chip Netztest 2014:
    Sehr gut in Städten

Das Funknetz von o2 Telefónica in Deutschland bietet mobiles Internet auf hohem Niveau. Der Anbieter hat sein Netz in den vergangenen Jahren intensiv erweitert und großflächig mit dem neuen Funkstandard Long Term Evolution (LTE) aufgerüstet. In zahlreichen Mobilfunknetz-Tests in den letzten Jahren wurde o2 eine gute Netzabdeckung und Verfügbarkeit attestiert.

 

Datennetz-Tests 2016/17 von Connect und Chip

Im Connect-Datennetz-Test 2016/17 erreichte o2 den dritten Platz hinter der Telekom und Vodafone. Die Mobiltelefon-Telefonie im Mobilfunknetz von Telefónica o2 habe sich gegenüber dem Vorjahr verbessert, urteilten die Connect-Tester. Insbesondere in kleinen Städten sei die Performance bei der Sprachübermittlung und im Datenbereich gut und nah an der Leistung der beiden Konkurrenten.

 

O2 erhielt im Chip-Funknetz-Test 2016 den dritten Platz mit einer Gesamtnote von 3,1 hinter der Telekom und Vodafone. Telefónica o2 betreibt nach der Zusammenlegung mit E-Plus das größte Netz in Deutschland was die Teilnehmerzahl angeht. Die mobilen Leistungen im o2-Datennetz haben sich laut Chip-Test gegenüber dem Vorjahr verbessert. Allerdings arbeitet der Netzbetreiber noch kräftig an der Fusion der beiden Netze.

 

Funknetz-Test 2015/2016 von Computerbild und Connect

Im Netz-Test 2015/2016 von Computerbild erreichte das o2-Datennetz den dritten Platz mit der Note 2,83. „Im Vergleich aller Anbieter hat o2 beim Datennetz-Ausbau den größten Sprung gemacht“, lobten die Tester den kontinuierlichen Netzausbau. Das National Roaming, also das Mitbenutzen des E-Plus-Netzes zeige bereits positive Auswirkungen: die UMTS-Abdeckung des o2-Netzes sei auf 80 Prozent bundesweit gestiegen. Das LTE-Netz von o2 hat sich laut Computerbild auch verbessert. Ein großes Plus sei laut Testbericht die günstige Preisstruktur bei o2.


Das Fachmagazin Connect vergab im Netz-Test 2015/2016 ebenfalls den dritten Platz an o2. Die Tester bescheinigten dem o2-Datennetz, dass es eine „gute Performance bei insgesamt hoher Zuverlässigkeit“ biete. Ein Lob gab es für den Datenbereich sowohl in großen als auch in kleinen Städten: hier liegt das o2-Breitband-Netz fast gleichauf mit dem zweitplatzierten Vodafone-Mobilfunknetz.

 

Chip Netztest 2014

Wie schon 2013 teilen sich Telefónica o2 und E-Plus auch 2014 den dritten Platz im Netztest des Fachmagazins Chip. O2 erreicht allerdings mehr Punkte im Datenbereich als E-Plus, dank des besseren LTE-Ausbaus. So erhält Telefónica o2 im Chip-Test 2014 die Gesamtnote 2,7. Der Münchner Netzbetreiber hat Fortschritte beim Ausbau des 4G-Netzes gemacht. Insgesamt konnten die Chip-Tester für das o2-Netz eine bundesweite LTE-Abdeckung von 58 Prozent ermitteln, auf dem Land sind es gute 40 Prozent. Auch in der Telefonie hat sich das o2-Netz gegenüber dem Vorjahr verbessert, insbesondere in den Städten konnten die Chip-Tester gute Werte feststellen. Die mittlere Download-Rate beträgt im LTE-Netz von o2 16,6 Megabit pro Sekunde (Mbit/s)

 

2013: LTE-Speed von bis zu 50 Mbit/s

Das LTE-Netz von o2 bietet Surf-Geschwindigkeiten von bis zu 50 Mbit/s im Downlink. Zum 02. Juli startete o2 das LTE-Netz in den Städten Düsseldorf, Duisburg, Essen und Hamburg. In der zweiten Jahreshälfte soll auch Hannover an das o2 LTE-Netz angebunden werden. Etwas später als angekündigt schaltete o2 am 31. März die LTE-Netze in den Städten München und Berlin an. Die bereits bestehenden LTE-Netze in Köln, Dresden, Nürnberg, Leipzig und Frankfurt am Main werden weiter ausgebaut.

 

2012: mobiles LTE-Angebot von o2 startet

Im Jahr 2012 begann o2, erstmals auch mobile LTE-Tarife anzubieten. Durch massive Investitionen in den LTE-Ausbau ist die o2-LTE-Netzabdeckung bereits in vielen kleinen Orten und Gemeinden gegeben. Seit Anfang Juli 2012 vermarktet o2 sein LTE-Netz für die mobile Nutzung in Nürnberg und Dresden. Bis Ende 2012 soll das neue Hochgeschwindigkeits-Internet von o2 mit Download-Raten von bis zu 50 Megabit pro Sekunde (MBit/s) in über 200 Städten und Gemeinden verfügbar sein.

 

Im Netztest von Chip online 2012 konnte o2 erneut den dritten Platz im Gesamtranking hinter der Telekom und Vodafone verteidigen.

 

2011: o2 baut LTE-Verfügbarkeit aus

Nach mehreren Praxis-Tests startete o2 im Juli 2011 die Vermarktung des Tarifs „o2 LTE für zuhause“. Im September des Jahres wurden in München Friendly-User-Tests mit LTE durchgeführt. Mehrere hundert Testkunden konnten LTE von o2 hier testen. Im Dezember 2011 wurden diese Tests auch in verschiedenen ländlichen Gebieten durchgeführt. Für die Pilotversuche wurden LTE-Netze im Bereich von 800- und 2.600-Megahertz genutzt.

 

2010: o2 steigt in den LTE-Markt ein

Bei der Versteigerung von LTE-Lizenzen im Mai 2010 konnte sich o2 durch Ausgaben in Höhe von 1,38 Milliarden Euro verschiedene Frequenzbereiche sichern. Zum einen wurden zwei Blöcke im 800-MHz-Bereich ersteigert, die die technische Grundlage für das bundesweite LTE-Netz von Telefónica Germany bilden und die Versorgung der weißen Flecken des Breitband-Ausbaus gewährleisten sollen. Zum anderen erhielt der Konzern einen Block im 2,0-Gigahertz- und vier Blöcke im 2,6-GHz-Bereich, welche hauptsächlich für den Ausbau des o2-LTE-Netzes in Großstädten genutzt werden sollen.